Bilderbuchkino

Ein Bilderbuchkino ist eine besondere Vorlesestunde, bei der die Bilder eines Buches in Großformat auf einer Leinwand zu sehen sind, während der Text vorgelesen wird.

So kann gleichzeitig mehreren Kindern vorgelesen werden, während alle die Bilder gut sehen können. Durch das gemeinsame Anschauen der Bilder wird die Konzentrationsfähigkeit aller gefordert und gesteigert.

Dabei sollte auch ausreichend Zeit bleiben, um einzelne Bilder genauer zu betrachten, darüber zu sprechen und Fragen zu stellen. So wird die sprachliche Ausdrucksfähigkeit der Kinder angeregt und gefördert.

Kreative Angebote wie Malen, Basteln, Rollenspiele, Singen und Tanzen im Rahmen der Vorführung können das Textverständnis vertiefen und das Gruppenerlebnis abrunden.

Inzwischen stehen eine Vielzahl von aktuellen Kinderbüchern als Bilderbuchkino für Kinder vom Kindergartenalter bis zum Ende der Grundschulzeit zur Verfügung. Diese Form des Vorlesens ist für Kinder sehr anregend und weckt bei ihnen Lesefreude und Leselust. Deshalb bieten die Lesefreunde Hürth in enger Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Bilderbuchkinos als regelmäßige Veranstaltungen an. Dabei können die Kinder vor oder nach einem Bilderbuchkino gleich in der Bücherei etwas ausleihen.

Das erste Bilderbuchkino der Lesefreunde mit dem Buch „Der kluge Fischer“ von Heinrich Böll und mit Bildern von Émile Bravo fand am 29. Juni 2017 im Rahmen der Aktion „Ein Buch für die Stadt“ statt.

Unter „Termine“ finden Sie Angaben zu unseren nächsten Bilderbuchkinos.